Gemeinde Heiligenberg

Seitenbereiche

Tourist-Information

Fon: 07554/9983-12

Impressum | Hilfe | Inhalt

Volltextsuche

Die Sonne über dem Bodensee

GENIEßEN, ERLEBEN, WOHLFÜHLEN

Die Sonne über dem Bodensee

GENIEßEN, ERLEBEN, WOHLFüHLEN

Unsere Gemeinde

Navigation

Weitere Informationen

Was ist los in Heiligenberg

Musik, Feste, Sport, Kunst und Kultur - alle aktuellen Veranstaltungen in und um unsere Gemeinde finden Sie in unserem aktuellen Veranstaltungskalender in der Rubrik "Kalender".

Zur Rubrik "Kalender"

Vorchristliche KultstÀtte

Die Herkunft des Namens "Heiligenberg" ist unklar.

Schweizer Haus
Schweizer Haus

Möglicherweise kommt der Name von einer vorchristlichen KultstĂ€tte, die entweder bei der heutigen Gerichtslinde (auf dem Postplatz) war oder auf dem "Altheiligenberg", einem HĂŒgel westlich von Heiligenberg, wo man allerlei tierische Knochen und Scherben aus der Pfahlbauten-Zeit (ca. 4.000 bis 2.000 v. Chr.) fand.

Vielleicht wurde der Name auch erst zur Zeit der Christianisierung (um 600 durch St. Gallus) gebrÀuchlich, als vermutlich ein christliches Heiligtum die germanische OpferstÀtte ablöste. Urkundlich erwÀhnt wurde der "mons sanctus" (der heilige Berg) zum ersten Mal im Jahre 1083.

Grandioser Ausblick

Ausblick
Ausblick

Mitte des 13. Jh. bauten die Landgrafen von Heiligenberg an einer Panoramastelle mit grandiosem Blick zum unteren Linzgau, dem Bodensee und den Alpen das heutige Schloß (Burg). Infolge Verschuldung kam die Burg 1277 an die schweizerischen Werdenberger (Buchs). Von 1277 bis 1535 hatten sie die Linzgaugrafschaft inne.

WeltberĂŒhmter Rittersaal

1516 heiratete Friedrich zu FĂŒrstenberg Anna, die Tochter des letzten Grafen von Werdenberg-Heiligenberg, Christoph. Damit kam Heiligenberg an die FĂŒrsten zu FĂŒrstenberg. Sie waren es auch, welche die Burg zu einem prachtvollen Schloß umbauten. Eine Besichtigung lohnt sich in jedem Fall, ganz besonders aber bei guter Sicht. 

Die Kapelle und der Rittersaal mit seiner großartigen Kassettendecke und dem korrespondierenden Fußboden (Holz) sind weltberĂŒhmt. Auch vieles andere, so z. B. der im Stil eines Campanile gebauten Glockenturm bei der SchloßbrĂŒcke ist bemerkenswert.

Rittersaal
Rittersaal

Jagdsitz

Heute weilen die Angehörigen des FĂŒrstenbergischen Hauses (EigentĂŒmer ist noch heute die Familie FĂŒrstenberg) vorwiegend zur Jagd hier, da der Wohnsitz 1951/1952 nach Donaueschingen verlegt wurde.

Weitere Informationen

Was ist los in Heiligenberg

Musik, Feste, Sport, Kunst und Kultur - alle aktuellen Veranstaltungen in und um unsere Gemeinde finden Sie in unserem aktuellen Veranstaltungskalender in der Rubrik "Kalender".

Zur Rubrik "Kalender"